Studierende in der Vorlesung

Maschinenbau – Fakultät 7: Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

Studium

Von Bachelor bis Master, vor Ort oder international, Vollzeit oder berufsbegleitend – hier finden Sie Informationen zum vielfältigen Studienangebot rund um den Maschinenbau.

Struktur und Ausrichtung der Lehre

Um den Anforderungen der heutigen Branchenvielfalt des Maschinenbaus gerecht zu werden, ist ein weit gefächertes Lehrangebot notwendig. Dieses findet sich ebenso in den zahlreich angebotenen Studiengängen wie in der praxisnahen Struktur der Lehrveranstaltungen. Die Ingenieursausbildung bildet die flexible Grundlage für einen erfolgreichen Berufseinstieg. Die Vielzahl der Studiengänge ermöglicht es, das Lehrangebot den einzelnen Berufsfeldern anzupassen, um so die Studierenden optimal auf ihr zukünftiges Berufsleben vorzubereiten.

 

Bachelor und Master

Das Bachelorstudium (B.Sc.) bildet die Basis der Ingenieursausbildung, wobei Wert auf ein tiefes Verständnis der Grundlagenfächer gelegt wird. Dieses Fundament garantiert dem Studenten ein flexibel einsetzbares Wissen, welches in einem anschließenden Masterstudium (M.Sc.) vertieft werden kann.

Struktur Studium
Ausgehend von einem breit angelegten Grundstudium können später mathematisch, naturwissenschaftlich oder wirtschaftsorientierte Studienrichtungen gewählt werden.

Die Lehre im Masterstudium widmet sich branchenbezogenen Schwerpunkten und ermöglicht durch seine interdisziplinären Inhalte das Arbeiten im Team über den Tellerrand hinaus. So reicht die Spannweite von naturwissenschaftlich über mathematisch bis hin zu wirtschaftsorientierten Studiengängen. Spitzenleistungen in der Forschung und im Technologietransfer betrachten wir als Voraussetzung für eine zukunftsorientierte Lehre. Wesentlicher Indikator für den Erfolg unserer Lehre ist, dass unsere Absolventen und Absolventinnen in der Wirtschaft gefragt sind und adäquate Arbeitsplätze finden.

Berufsbegleitende Master-Weiterbildungsangebote

Bestimmte Masterstudiengänge können auch berufsbegleitend im Programm MASTER:ONLINE studiert werden.

MASTER:ONLINE

Gemeinsame Kommission Maschinenbau

Um den Anforderungen der heutigen Branchenvielfalt des Maschinenbaus gerecht zu werden, bieten wir gemeinsam mit der Fakultät 4 ein weit gefächertes Lehrangebot an.

Zur Zusammenarbeit der beiden Fakultäten in Angelegenheiten von Studium und Lehre wurde eine gemeinsame Kommission im Sinne von § 15 Abs. 6 Sätze 1 und 2 LHG gebildet. Diese Kommission führt die Bezeichnung „Gemeinsamen Kommission Maschinenbau der Universität Stuttgart“ (GKM).

Die Gemeinsame Kommission Maschinenbau der Universität Stuttgart ist für alle Angelegenheiten in Studium und Lehre der beiden Maschinenbaufakultäten

  • Fakultät 4: Energie-, Verfahrens- und Biotechnik und
  • Fakultät 7: Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik

zuständig. Genaueres finden Sie auf den Seiten der GKM.

Die Gemeinsame Kommission Maschinenbau setzt sich zusammen aus:

  • Professorinnen und Professoren der Fakultäten 4 und 7
  • Vertreterinnen und Vertretern
    • aus dem wissenschaftlichen Dienst
    • der Studierenden
    • aus Technik und Verwaltung

Eine namentliche Liste der GKM-Mitglieder finden Sie auf den Seiten der GKM.

Fachgruppe

Die Studierenden der unterschiedlichen Studiengänge rund um den Maschinenbau organisieren sich in der Fachgruppe Maschinenbau & Co. der Universität Stuttgart.

Die Fachgruppe übernimmt die gleichen Aufgaben wie (aktive) Fachschaften an anderen Universitäten. Während Fachschaften die Studierenden einzelner Fakultäten vertreten, repräsentiert die Fachgruppe Maschinenbau & Co. die Studierenden aller Studiengänge der Fakultäten 4 & 7, die in der Gemeinsamen Kommission Maschinenbau (GKM) organisiert sind.

Kontakt zur GKM

 

Gemeinsame Kommission Maschinenbau der Universität Stuttgart

Pfaffenwaldring 9, 5. OG, 70569 Stuttgart

Zum Seitenanfang